31.12.2009

Web-Nachrichten wünschen ein erfolgreiches Jahr 2010 mit Jahresrückblick 2009 in der Rubrik Politik

Die Web-Nachrichten wünschen Ihren Lesern ein erfolgriches Jahr 2010.

In 2009 haben sich die Web-Nachrichten zu einem echten Stadtmagazin gemausert. Mehr Leser sind zu verzeichnen und die neue Kommentarfunktion wurde gut angenommen. Inbesondere haben die Bildergalerie so manchen Beitrag zum Renner gemacht. Inzwischen lesen die Nachrichten monatlich bis zu 2.000 Leser.

Die über 400 Nachrichten in 2009 verteilen sich auf fünf Hauptrubriken: Politik, Wirtschaft, Leben-Kultur und Sport. Heute machen wir einen Rückblick auf den Bereich Politik.

 

Der Themenbereich Politik hat sich zum Renner der Web-Nachrichten entwickelt. Das liegt zum einen an den kontroversen Themen, die in 2009 viele Oederaner nicht nur zum Lesen, sondern auch zu Kommentaren bewegt haben. Zum anderen haben drei Oederaner Parteien seit dem Wahlkampf zur Kommunalwahl 2009 die Plattform regelmäßig für eigene Beiträge genutzt.

Die CDU hat in 2009 zwölf eigene Artikel eingestellt. Am häufigsten gelesen wurde die Präsentation der Kandidaten zur Stadtratswahl: http://nachrichten-oederan.de/nach...php?id=615

Die Freien Wähler haben acht Artikel eingestellt. Auch hier liegt die Vorstellung der Kandidaten an der Spitze: http://nachrichten-oederan.de/nach...php?id=593

Die SPD hat sechs Artikel auf ihren eigenen Seiten eingestellt. Vorne lag der Gegenantrag von Bernd Klausnitzer, SPD zum Stadtratsbeschluss "Veräußerung des Richard-Hofmann-Stifts": http://nachrichten-oederan.de/nach...php?id=576

 

Neben der Kommunalwahl beschäftigten drei Themen die Oederaner in 2009 besonders:

> Die wirtschaftliche Notlage des Klein-Erzgebirges Anfang des Jahres, die am Ende keine war.
Spitzenreiter aller Artikel in 2009 mit über 1.000 Aufrufen wurde der Artikel "Eine Stadt lässt sich an der Nase herumführen - Drichelt trickst weiter": http://nachrichten-oederan.de/nach...php?id=573

> Die Veräußerung des Richard-Hofmann-Stifts regte im Mai nicht nur viele zum Lesen, sondern auch zum Kommentieren an.
Mit über 700 Aufrufen und 24 Kommentaren schaffte es eine Nachricht zum "heißesten Artikel" in 2009, die Stellungnahme von Stadtrat Klaus Büttner, Freie Wähler zur Unterschriftensammlung gegen die Veräußerung: http://nachrichten-oederan.de/nach...php?id=613
Im Juni wurden in den Web-Nachrichten nicht nur der Aufruf zur Unterschriftensammlung, sondern auch die Stellungnahme eines Vertreters eines privat geführten Pflegeheims veröffentlicht. Beides hatte viele Leser interessiert.

> Zum Jahresende hat alle das Schicksal der Gemeinschaftsschule beschäftigt und wird es wohl auch noch im nächsten Jahren tun. Deren Abschaffung gemäß dem Koalitionsvertrag der neuen sächsischen Regierung geisterte durch die Medien und verursachte viel Verwirrung. Hat das Modell zukünftig Bestand? Viel Beachtung fand die Stellungnahme von Ex-Bürgermeister Gernot Krasselt, Landtagsabgeordneter CDU mit dem Kommentar von Dr. Kost, Wissenschaftlicher Berater der SPD-Landtagsfraktion.

 

Viele interessierten sich für den Wahlkampf von Gernot Krasselt um einen Sitz im Landtag, den er schließlich am 30.9 als Direktmandat gewinnen konnte.

"Was wollen die Stadträte in den nächsten Monaten bewegen - heute die Stellungnahme der CDU" http://nachrichten-oederan.de/nach...php?id=764
und
"Auch 2008 sinkt die Bevölkerungszahl in Oederan - die Stadtverantwortlichen ignorieren das Problem" http://nachrichten-oederan.de/nach...php?id=732
wurden ebenfalls häufig angeklickt.

Die Bildergalerie zeigt einige Bilder aus dem Jahr 2009 in der Rubrik Politik.

Klaus Klein
Herausgeber

Eingetragen von KKL

Bildergalerie

Januar: Arbeitsgruppe aus Stadträten sucht nach Lösung