02.11.2011

Elisabeth Melzer-Geissler signiert ihr Buch über Oederan im WebMuseum

Das Buch von Elisabeth Melzer-Geissler trägt den Titel "Durchs Fenster geguckt" und erzählt Geschichten aus ihrer Jugend im Oederaner Pfarrhaus. Mitte Oktober war sie ins WebMuseum zu einer Signierstunde gekommen.

Elisabeth Melzer-Geissler, berichtet die Freie Presse, lebte bis 1977 in Oederan, bis sie mit ihrer Familie nach Westdeutschland ging; heute lebt sie in Schleswig-Holstein.

Sie ist weiterhin der Kleinstadt – mit dem gewissen Etwas – verbunden. Daher kommt sie regelmäßig zu Besuch, so zuletzt zum 92. Geburtstag ihrer Mutter.

Ihr Buch erzählt kleine Geschichten aus ihrer Kinder- und Jugendzeit in den 50er und 60er-Jahre: Sie schreibt von Fisch-Krause, den es immer noch gibt, vom Kino am Teichplan, das die Wende nicht überlebte, vom Pfarrgarten und vor allem vom Pfarrhaus mit seinen Bewohnern, so die Freie Presse. Auch von Apfelmusgeschossen und Kissenschlachten, von gesungenen Bekehrungsversuchen, Verehrern und vom Abschied, bevor es zum Studium nach Dresden ging, ist in dem Büchlein zu lesen.

Gegenwärtig schreibt sie an einem neuen Werk mit Bezug zu Oederan - Lebenserinnerungen verschiedener Oederaner trägt sie zusammen.

Mehr zu Elisabeth Melzer-Geissler unter www.schriftsteller-in-sh.de/html/...ssler.html

Eingetragen von KKL