29.01.2011

Geänderte Kommentarfunktion und weitere Änderungen in den Web-Nachrichten

Liebe Leser,

die Kommentare werden immer mal genutzt, um den eigenen Frust an Mitbürgern auszulassen. Dabei wird dann meist ein Pseudonym benutzt. Dem wollen wir mit der neuen Kommentarfunktion begegnen.

Bei den Änderungen haben wir auch Anregungen von Marco Metzler berücksichtigt;
siehe: http://nachrichten-oederan.dklh.de...hp?id=1346

 

Was hat sich bei den Kommentaren geändert?

1. Ein Kommentar wird erst nach einer Prüfung veröffentlicht.

2. Ist der Kommentar ehrverletzend gegenüber anderen Personen, wird er ganz oder teilweise gelöscht - also gar nicht oder teilweise veröffentlicht.

3. Ist der Name des Kommentarschreibers ein falscher Name oder ein Pseudonym, wird der Kommentar nicht veröffentlicht. Dies überprüfen wir mit Hilfe der Email-Adresse, die jetzt zusätzlich anzugeben ist.

4. Die Email-Adresse wird nicht veröffentlicht und wird nur zur Prüfung verwendet.

5. Auf diese Regeln wird beim Kommentarschreiben hingewiesen.

 

Was haben wir außerdem geändert?

> Die Schrift der Nachrichten und Kommentare ist größer geworden und sollte damit angenehmer zu lesen sein.

> Die Anzahl der Nachrichten je Seite in den Rubriken der Kopfzeile haben wir auf 20 erhöht.

> Die Anzahl der meistgelesenen Nachrichten ist je Rubrik auf 20 erhöht.

> Die Anzahl der Kommentare unter der Rubrik "Jüngste Kommentare" ist auf 10 erhöht.

> Die Reihenfolge der "Kommenden Termine" unter Termine wurde geändert. Die Termine, die am weitesten in der Zukunft liegen, kommen zuerst.

 

Weitere Änderungen werden folgen. Diese betreffen die Darstellung der Fotos sowie die komfortable Möglichkeit, Nachrichten zu drucken oder Nachrichten zu versenden.

 

Klaus Klein
Herausgeber

Eingetragen von KKL