04.11.2010

Philipp Weber in Hochform – Aufstieg in der Kreisrangliste

Beim Tischtennis „Jeder gegen Jeden“ kämpften in Burgstädt und Falkenau jeweils zehn Aktive aus unterschiedlichen Ligen um die Plätze der Kreisrangliste 6.

Der 14-jährige Philipp Weber vom TSV Falkenau ist in Hochform. Er gewann in seiner Gruppe mit makellosen 9:0 Punkten. Für eine weitere Überraschung sorgte auch der Zweitplatzierte, Mirko Ott vom SV Hermsdorf. Beide kommen aus der 1. Kreisliga und haben sich damit den Aufstieg in die Rangklasse 5 gesichert.

Der Oederaner Favorit Marcus Hänel (2. Bezirksliga) landete dagegen mit 5:4 Zählern nur auf Platz 5. Der einzige Spieler der 2. Kreisliga, Steve Langner vom SV Saxonia, konnte als Siebter seine Klasse erhalten.

 

Staffel 1:
1. Philipp Weber (TSV Falkenau) 9:0 Siege / 27:4 Sätze,
2. Mirko Ott (SV Hermsdorf) 7:2 / 22:13,
3. Stephan Anger (SV Döbeln) 7:2 / 22:16,
4. Silvio Leuoth (Sax. Freiberg) 6:3 / 22:15,
5. Marcus Hänel (TTV Oederan) 5:4 / 21:14,
6. artin Fröhner (HSG Mittweida) 4:5 / 17:18,
7. Steve Langner (Sax. Freiberg) 3:6 / 16:19,
8. Ronny Matthes (Altmittweida) 2:7 / 10:21,
9. Erik Wächtler (Langenstriegis) 1:8 / 8:26,
10. Michael Kiesewetter (HSG Mittweida) 1:8 / 7:26

 

Staffel 2:
1. Andrej Abosimov (TTV Burgstädt) 7:2 / 24:9,
2. Michael König-Stiller (SV Oberschöna) 7:2 / 23:11,
3. Robert Erler (FSV Clausnitz) 6:3 / 21:14,
4. Uwe Henker (HSG Mittweida) 6:3 / 22:16,
5. Ronny Kühn (SG Erdmannsdorf) 6:3 / 20:18,
6. Carsten Hättasch (Sax. Freiberg) 5:4 / 17:16,
7. Bernhard Wuttke (TTV Burgstädt) 3:6 / 15:20,
8. Olaf Baumgartner (TSV Hartmannsdorf) 3:6 / 13:21,
9. Uwe Gerschler (Sax. Freiberg) 1:8 / 10:24,
10. Axel Schubert (Sax. Freiberg) 1:8 / 8:24

Eingetragen von Belinda Berger