18.06.2010

MDR zu Gast beim Oederaner Judo-Weltmeister

„Ton läuft und Kamera ab“ – so hieß es am Montag im Training der Oederaner Judokas. Die Kinder und Jugendlichen staunten nicht schlecht, als pünktlich zu ihrer Trainingszeit der MDR auf der Oederaner Tatami stand.

Die Kollegen des Sachsenspiegels zeichneten einen Beitrag über Werner Dressel auf. Das Interesse des Fernsehens basierte auf seinem kürzlich in Budapest errungenen Judo-Weltmeistertitel der Senioren.

Für Werner Dressel war es ebenso wie für den Judonachwuchs eine ungewohnte Situation. Auf Schritt und Tritt wurde er von der Kamera begleitet. Nach zwei Stunden war alles im Kasten. Es kehrte wieder der Alltag im Dojo ein.

Der Beitrag wird in den nächsten Tagen im MDR-Sachsenspiegel ausgestrahlt.

Eingetragen von Marco Metzler

Bildergalerie