Jüngste Kommentare

Restaurant "Hirsch" am 1. Dezember wieder eröffnet

Zur Nachricht

georg-peter baur - 15.10.2013 - 23:34


liebe frau bibrach.
ich habe heute ihre sendung auf kabel 1 gesehen.
ich habe mich so gefreut, daß es ihnen gelungen ist,das
restaurant hirsch zu neuem leben zu erwecken.
ich wünsche ihnen alles alles gute.
es ist toll, daß sie und ihr team die ärmel hochgekrempelt haben, und demm hirschen ein neues leben eingehaucht haben.
ich wünsche ihnen viel glück und alles gute.
peter baur aus münchen

Hausmesse Brillenbauer – Heute, 18. November 2011, ab 19.00 Uhr im Bürgersaal

Zur Nachricht

Christian Kupfer - 25.11.2011 - 15:29

Begeisterung pur!!!

Ca.80-100 begeisterte Gäste feierten mit dem BB Team. Vielen Dank an alle Christian Kupfer/die BRILLENBAUER

Bauernstube in der Stanze offeriert Sonntagsfrühstück am 6. November ab 10 Uhr

Zur Nachricht

Helga Spielhaus - 02.11.2011 - 03:33

Kleine gemütliche Gaststätte, die immer mehr ins Gespräch kommt

"Bauernstube"- ein nicht mehr neuer Begriff in der Oederaner Gastronomie, und doch noch für viele Oederaner Bürger unbekannt.
Eine kleine gemütliche Einrichtung, stilvoll eingerichtet, nicht zu groß, um sich darin zu verlieren, nicht zu klein, um in kleinem Rahmen gemütlich und ungestört feiern zu können.
Händler und einige Einwohner wissen längst, wie gut und preisgünstig das tägliche Mittagessen dort ist, abwechslungsreich und schmackhaft.Wer ungestört Beratungen oder Sitzungen durchführen will, auf Anmeldung ist auch das möglich.Ebenso gemütlich ist es hier bei kleinen Familienfeiern, wo man gern unter sich bleiben möchte.
Während sich das Personal bisher sehr viel Mühe gab,zieht mit einer neuen Mitarbeiterin zusätzlicher"frischer Wind" ein.
Wie wäre es z. B. mit einem Besuch hier am "Schnitzeltag "?
Toll, in kleinerem Rahmen hier einen Brunch zu erleben !
Jetzt sind wir neugierig auf das ebenfalls am kommenden Sonntag neu angebotene
"Sonntagsfrühstück".
Hier heißt es "Zeitiges Anmelden"- die Plätze sind schnell belegt.
Guten Appetit !

Helga Spielhaus

Verwüstung im Klein-Erzgebirge - Polizei ermittelt

Zur Nachricht

Bernd Klausnitzer - 15.10.2011 - 20:08

Spendenaktion

Aus dem vorstehenden Beitrag darf ich ich tiefe Sorge um die touristische, wie generelle Entwicklung der Stadt Oederan entnehmen. Das ist sehr erfreulich,wenn das mit konkreten Lösungsvorschlägen verbunden wird. Darüber kann man bekanntlich trefflich streiten!
Da dem geneigten Leser die Ereignisse zum Vandalismus in unserem touristischen Kleinod, dem „Klein Erzgebirge“ aus Funk, Fernsehen und Presse zwischenzeitlich bekannt seit dürfte, darf ich auf unsere Spendenaktion zur Wiederherstellung der zerstörten Objekt der Anlage
hinweisen. Jeder Euro hilft!
Oederaner und Freunde bitte ich deshalb ihre Solidarität mit Deutschlands ältester Miniaturanlage durch einen adäquaten Beitrag unter Beweis zu stellen.
Bei Bedarf erhalten die Spender einen entsprechenden Nachweis.

Spendenempfänger(Konto): Förderverein „Klein-Erzgebirge“ e.V.
Bankleitzahl: 870 520 00
Konto-Nr.: 3410008186
Verwendungszweck: Soforthilfe

Die zweckgerichtete Verwendung der Mittel wird durch den Förderverein garantiert.

Herzlichen Dank

Bernd Klausnitzer
Schatzmeister und Vorstandsmitglied
des Fördervereins

„Wichtige Tipps vom Stadtführer“

Zur Nachricht

KKL - 09.09.2011 - 22:10

Re: Gastronomie

Geschrieben von Jens Goerner am 09.09.2011 - 14:59

Herr Klein, ...

Lieber Herr Goerner,

eine interessante Frage, die Sie stellen. Ich nehme an, Sie sind Oederaner. Wenn dem so ist, scheinen Sie nur die Gastronomie außerhalb Oederans zu kennen; sicherlich auch ein Grund für die schwierige Lage der Oederaner Gastronomie, wenn die Oederaner die Lokale im Ort nicht besuchen und daher nicht kennen.

Damit Sie mal testen können, hier eine Gastronomie-Liste von einem Nicht-Oederaner, soweit ich die Lokale selbst kenne und dort schon mal gegessen habe:
> Restaurant zum Hirsch
> 2 Lokale im Haus am Klein-Erzgebirge
> Scharfe Eck
> Cafe Wien
> Bistro in der Fleischerei Richter
> Bauernstube in der Stanze

und in den Vororten:
> Goldener Stern
> Räuberschenke
> Falkenhöhe
> Gasthof Schönerstadt

und es gibt bestimmt noch mehr.

Ich wünsche Ihnen Herr Goerner viel Spaß beim Testen der Oederaner Gastronomie.

Wenn Sie alle durch haben, schicke ich Ihnen die nicht gelisteten Lokale

Klaus Klein

„Wichtige Tipps vom Stadtführer“

Zur Nachricht

Jens Goerner - 09.09.2011 - 14:59

Gastronomie

Herr Klein,
ich bin mir nicht Sicher, wie gut Sie Oederan kennen.
Welche Gastronomie meinen Sie die es in der Stadt geben soll?

„Wichtige Tipps vom Stadtführer“

Zur Nachricht

KKL - 23.08.2011 - 09:24

Es geht auch beides

Da lag ich wohl nicht ganz richtig mit meinem Kommentar!

Gut das die Gäste vom KE ins webMuseum gehen. Das sollte jedoch kein Hindernis für Stadtführungen sein. Beides passt doch nebeneinander.

Wenn auf 100 Touren 5 Teilnehmer, also 500 Gäste durch die Stadt geführt werden und dort danach verweilen, ist das doch genau der richtige Tourismus-Einstieg für die Gastronomie und den Handel in der Innenstadt. Dafür ist doch der Einkaufs-Pass gedacht. Oder ist der schon wieder eingestellt?

Klaus Klein

Gewerbeverein lud zum Sommerfest ins Klein-Erzgebirge ein

Zur Nachricht

Klaus Büttner - 10.08.2011 - 21:06

Danke für den sehr schönen Beitrag

Liebe Helga Spielhaus,
er kam spät, aber er kam !
Ich meine Deinen sehr schönen Beitrag über unser gelungenes Sommerfest der Oederaner Gewerbetreibenden und dass mit vielen schönen Bildern ! Vielen Dank dafür.
Herzliche Grüße von
Klaus Büttner

MarktBus Oederan – Die Einkaufsverbindung ab 1. Juli

Zur Nachricht

Sebastian Hamann - 05.07.2011 - 10:03

Gutscheine für Freifahrten auch am 8. Juli gültig

Seit 1. Juli rollen Die MarktBusse. Da sich das Angebot naturgemäß erst noch herumsprechen muss, haben wir uns entschieden, dass alle Fahrten mit einem der MarktBusse auch am kommenden Freitag (8. Juli) kostenfrei sind! Dazu muss nur der Gutschein aus dem Oederaner Anzeige (Juli-Ausgabe), der Oederaner Aktionswoche (Juli-Ausgabe) oder die Anzeige aus dem BLICK Flöha (Ausgabe vom 29. Juni) beim Fahrer abgegeben werden. Gute Fahrt!

Oederan bewegt sich - Zentrenkonzept - Was CIMA weglässt

Zur Nachricht

Jan Barth - 04.04.2011 - 16:40

Re: CIMA verweist auf Fehler

Geschrieben von KKL am 01.04.2011 - 23:56

Die CIMA-Geschäftsführung hat uns auf einen Fehler hingewiesen. Hier die falsche ...

Hallo an alle Mitbürger Oederans.
Edeka möchte uns einen schönen Traum vom Einkauf verkaufen, besser gesagt den Stadtvätern unserer Stadt. Nur das die versprochenen Verbesserungen im Bereich Einkaufshilfen auch mit erschwerten Bedingungen für nicht motorisierte und ältere Bürger und Frauen mit Kindern sich ausgleichen, lässt man unter den Teppich fallen. Fakt ist, Edeka und Aldi möchten sich zusammentun, gleich dem Modell in Flöha, Oederan hat die Möglichkeit, dies hinsichtlich der Stadtentwicklung zu steuern,
Nur bedarf es hier auch unserer Stimme, damit entsprechende Weichen gestellt werden und auch Volksinteressen vor unternehmerische Entscheidungen gestellt werden. Geben Sie also Ihr Votum ab, Edeka-Aldi ausserhalb des Stadtzentrums oder hinein ins Zentrum. Nutzen Sie Ihr Recht, welches Ihnen unser demokratisches System Ihnen bietet, hier liefert es ihnen selbst auf kommunaler Ebene den Beweis, selbst Einfluss auf die Entwicklung der gemeinsamen Interessen zu nehmen.