Jüngste Kommentare

Verein "Lebenshilfe Freiberg" gibt behinderten Menschen eine Arbeit

Zur Nachricht

Markus Katzorke - 12.12.2014 - 18:23

Besinnliches Weihnachtsfest

Liebe Betreuerinnen und Betreuer der Werkstatt in Oederan.
Ich wünsche euch allen einen fleißigen Weihnachtsmann und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Markus Katzorke aus Niederwiesa

Oederan hat gewählt - Ergebnis der Kommunalwahl

Zur Nachricht

Joh.Morgenstern - 26.05.2014 - 20:02

Eigentlich ohne Worte

Oederan hat gewählt!!!!!!
Jeder bekommt das was gewählt wurde.
Also beklagt euch nicht.
Das Schneiderlein kann jetzt
das Stimmvieh so setzen und nutzen wie es IHM beliebt.
Schau Ich nach Oederan in der Nacht, so bin ich um den Schlaf gebracht.

Gute Nacht Oederan - Stimmen fürs Stimmvieh?

Zur Nachricht

Ronny Bernard - 26.05.2014 - 11:55

bernard

Aber es wird ein Dorf mit einer "Attraktion". Vielleicht stellt sich die "Attraktion" ja in Zukunft als größter Arbeitgeber der Region heraus. So lange es die möglichkeit gibt, und wir eine Stadt sind, würde ich der "Attraktion" weiteres Bauland zusprechen oder gegebenenfalls das GWG am Galgenberg erweitern. Viel Platz im ehemaligen Park bleibt ja nicht. Umkleideräume für ausgewählte Mitarbeiter müssen geschaffen werden, ein größere Parkplatz für "DEN Bus des tages" und weiteren Fern-östlichen-welten.

Veräußerung des Richard-Hofmann-Stifts: Stadtrat Klaus Büttner nimmt Stellung zur Unterschriftensammlung

Zur Nachricht

Marlyne - 25.05.2014 - 10:28

Re: Information

Geschrieben von Vertretungsberechtigte der Unterschriftensammlung am 02.06.2009 - 21:05

Die vertretungsberechtigten Personen der Unterschriftensammlung möchten die Bürger informieren, das ...

Hallo,ich finde es schon wichtig das Bfcrger mit bestmimen sollten ob die sogenannte Fiedelbude gebaut werden soll! Wer das nicht als WICHTIG bezeichnet, weidf wohl nicht wieviel Geld dieses unnfctze Haus verschlingen wird. Mit diesem Geld kf6nnen ffcr wichtigere Sachen wie ..Bildung, Kinderge4rten, u.s.w. eingestzt werden! Ich glaube Radwege gibt es doch genug, die meisten Radfahrer fahren doch trotzdem auf den Gehwegen! Traurig fand ich es das die Piratenpartei am 1.Mai am Rathaus nicht zu finden waren! Ich glaube erstmal muss daffcr gesorgt werden das der Bfcrger nicht zu allem JA sagen muss, schliedflich sind wird nicht endmfcndigt. Vielleicht sollten wir uns ein Beispiel an Frankreich nehmen, da gehen die Menschen auf die Stradfe und zeigen das sie ein Mitsprache recht haben! Wenn ich mich so verhalte wie der 1. Kommentar kann ich nichts verlangen oder wollen!!!! Vielleicht sollten Bfcrger sich darfcber im klaren sein, wenn ich mich nicht e4udfere was ich nicht gut finde der darf dann auch nicht jammern!

Die CDU will gestalten - Viel wünsch Dir was, kein Lösungsweg.

Zur Nachricht

Peter Richter - 21.05.2014 - 05:13

Richtigstellung

Ich muß mich korrigieren. Schuhmuckel schließt nicht, sondern zieht um. Das habe ich jetzt an der Ladentür gelesen.

Die gefährliche Allianz von Tricky-S und Absahner-D

Zur Nachricht

KKL - 18.05.2014 - 16:29

Re: Re: Reden mit Tricky-S und Absahner-D

Geschrieben von Melanie Siegert am 18.05.2014 - 13:34

Die Stadt wirbt schon so lange es das Klein-Erzgebirge gibt damit. Es heißt ja nicht umsonst ...

Ich freue mich ich über jeden Kommentar. Es werden alle Kommentare veröffentlicht, die nicht ehrverletzend sind.
Dieses Vorgehen ist ausführlich erläutert in den Nachrichten des Herausgebers (siehe Rubrik)

Herausgeber

Die gefährliche Allianz von Tricky-S und Absahner-D

Zur Nachricht

Melanie Siegert - 18.05.2014 - 13:34

Re: Reden mit Tricky-S und Absahner-D

Geschrieben von Giftzwerg-K am 18.05.2014 - 08:21

Ein super Vorschlag - Packen wir's an! ...

Die Stadt wirbt schon so lange es das Klein-Erzgebirge gibt damit. Es heißt ja nicht umsonst "Oederan Stadt des Klein-Erzgebirge".
Ich habe keinen Einblick in die Bücher und kann Ihnen auch nicht sagen wo dieses Geld investiert wurde.
Ganz allgemein gefragt, haben Sie überhaupt etwas übrig für Oederan? Fast jeder Artikel beinhaltet Kritik oder negative Äußerungen. Wenn Ihnen Oederan nicht gefällt, dann schreiben Sie doch nicht darüber. Meiner Meinung nach helfen Sie Oederan nicht, mit Ihren Artikeln, sondern schaden mehr.
Eines möchte ich noch los werden. Wieso entscheiden Sie, ob ein Kommentar angezeigt wird oder nicht? Das hat mir freier Meinungsäußerung nichts zu tun.

Die gefährliche Allianz von Tricky-S und Absahner-D

Zur Nachricht

Giftzwerg-K - 18.05.2014 - 08:21

Reden mit Tricky-S und Absahner-D

Ein super Vorschlag - Packen wir's an!
Aber wie soll das mit dem "Stellen" gehen, wenn die Daten vertuscht werden?
Erzählen werden beide viel, aber keine Einsicht in die Bücher gewähren.

3 Fragen an den Chef des Klein-Erzgebirge:
> Wie viele Besucher kamen jährlich seit 2008?
> Wie viele Zuschüsse bekam das Klein-Erzgebirge jährlich seit 2008?
> Was wurde mit den Einnahmen des Klein-Erzgebirge gemacht jährlich seit 2008?

3 Fragen an den Chef der Stadtverwaltung:
> Wie viele Einwohner und Geschäfte hat Oederan verloren jährlich seit 2008?
> Wieso wurde der Beschluss des Stadtrates zur Überprüfung der städtbaulichen Auswirkungen umgebogen?
> Wo ist der Rechenschaftsbericht des Klein-Erzgebirge über die Verwendung der städtischen Zuschüsse?

Liebe Frau Siegert, vielleicht wissen Sie mehr darüber und haben Einsicht in die Bücher. Die beiden Herren verweigern den Einblick, obwohl es um öffentliche Belange und Gelder geht. Das sind die Nebelkerzen.

Aber vielleicht bekommen Sie die beiden zum Offenlegen der geheimen Daten.

Viel Erfolg und
Glück auf Oederan.

Giftzwerg-K

PS: Liebe Frau Siegert, bitte erklären Sie bei Gelegenheit die Bedeutung des Klein-Erzgebirge für Oederan. Als Kommentar geht das sogar öffentlich.

Die gefährliche Allianz von Tricky-S und Absahner-D

Zur Nachricht

Melanie Siegert - 17.05.2014 - 10:25

Beweise?

Können Sie Ihr Vorwürfe in irgendeiner Weise belegen Herr Giftzwerg? Wenn nicht sind es nur Anschuldigungen, die aufzeigen, wie wenig sie von Oederan verstehen und der Bedeutung des Klein-Erzgebirges.
Kommen Sie doch einfach mal nach Oederan und stellen sich den, von Ihnen bezeichneten Tricky-S und Absahner-D und stellen nicht nur unbewiesene Behauptungen ins Netz.

Die CDU will gestalten - Viel wünsch Dir was, kein Lösungsweg.

Zur Nachricht

Peter Richter - 13.05.2014 - 08:08

Bin froh, das es die Seite gibt

Als erstes bin ich froh das es diese Seite wieder gibt.
Nun habe ich drei Wahlprogramme ins Haus bekommen und überall steht das selbe drin. Alle wollen die Innenstadt beleben und tun doch schon seit Jahren das Gegenteil. Das Zentrum braucht ist ein Magnet. Und das ist ein Anbieter mit Waren des täglichen bedarfs. Und dadurch können auch ander Geschäfte in der Innenstadt überleben. Aber Edeka an den Stadtrand anzusiedeln ist der falsche Weg. Ganz abgesehen davon, das die Freiberger Straße steil bergauf geht und die älteren Leute ohne Fahrzeug kaum mehr die Möglichkeit haben selbstbestimmt einkaufen zu gehen.
Da öffnet ein zweiter Handyladen in dieser Kleinstadt und das wird auf der Facebookseite als großer Erfolg gefeiert. Das braucht kein Mensch.
Bürotechnik Dannappel hat sein Spielzeugladen geschlossen und Schuhmuckel schließt im September. So wird die Stadt immer trostloser. Wer weiß was als nächster folgt.
Bei dem Wettbewerb "Ab in die Mitte" will die Stadt auch wieder mitmachen. "Einkaufserlebniss Innenstadt". Wenn es nicht so ernst währe würde ich mich totlachen.
Der Bürgermeister scheint in einer Parallelstadt Oederan zu leben. Anders kann ich es mir nicht erklären. Oder er hat die rosarote Brille auf. Die CDU und Freien Wähler wollen aus Oederan ein Dorf machen.
Ich werde dieses Jahr zum ersten Mal nicht wählen gehen, weil es bei dieser Kommunalwahl keine wirkliche Partei gibt die sich gegen die Alleingänge des Bürgermeisters wehrt.